LUAN KRASNIQI

Weltklasse Boxer, TV-Experte und Motivationstrainer

Themen:

  • Wie ich mein Team für den Erfolg zusammenschweiße

  • Wie sich Niederlagen in Siege verwandeln lassen

  • Jeder kann sich im Leben nach oben boxen

 

Weitere Themen nach Vereinbarung bzw. auf Anfrage.

Luan Krasniqi – deutscher Schwergewichtsboxer–, geboren 1971 als jüngstes von acht Kindern kosovo-albanischer Eltern, verbrachte seine Kindheit zunächst in Junik im heutigen Kosovo, besuchte dort die Grund- und Hauptschule, bevor er schließlich im Jahr 1987 als Jugendlicher ins schwäbische Rottweil übersiedelte, das ihm zur zweiten Heimat wurde. Ohne nennenswerte Sprachkenntnisse in einer völlig fremden Umgebung, mit wenig Aussicht auf eine gute berufliche Zukunft, machte sich Luan Krasniqi daran, sein Leben in die eigenen Hände zu nehmen. Er holte das Fachabitur nach und absolvierte anschließend erfolgreich eine Ausbildung als Großhandelskaufmann. Gleichzeitig verschrieb er sich dem Boxsport, begann eine beeindruckende Karriere in seinem Heimatverein BSV Rottweil und boxte sich langsam nach oben. Inzwischen deutscher Staatsbürger, gewann er bei der Weltmeisterschaft 1995 die Silbermedaille und brachte auf dem Weg dahin das nur Wenigen vergönnte Kunststück fertig, Wladimir Klitschko zu schlagen. 1996 vertrat er die schwarz-rot-goldenen Farben seines neuen Heimatlandes bei den Olympischen Spielen in Atlanta und kehrte mit der Bronzemedaille im Gepäck zurück – der ersten im Schwergewicht für Deutschland seit 1976. Krasniqi wechselte ins Profilager und erkämpfte sich 2002 den Europameistertitel. Auch nach Niederlagen gab er nie auf, verlor nie sein großes Ziel aus den Augen: um die Weltmeisterschaft zu kämpfen und der erste deutsche Schwergewichtsweltmeister nach Max Schmeling zu werden. Am Tag des 100. Geburtstages von Max Schmeling, dem 28. September 2005, verfehlte er den Titel gegen WBO-Champion Lamon Brewster in Berlin nach großen Kampf nur knapp. Trotz der unglücklichen Niederlage war Krasniqi auf dem Höhepunkt seiner Karriere angelangt. Millionen Deutsche hatten dem sympathischen und fairen Sportsmann vor den Fernsehgeräten die Daumen gedrückt. Nach insgesamt 35 Kämpfen, von denen Krasniqi 30 gewann, beendete er Ende 2011 seine Karriere. Seitdem fungiert Krasniqi als Box-Experte für den TV-Sender RTL. Noch intensiver als zuvor setzt sich er auch für soziale Zwecke ein. Seine Herzensanliegen sind dabei die SOS- Kinderdörfer in seiner alten kosovarischen Heimat. Seine Popularität soll den Kindern Chancen eröffnen und ihnen Perspektiven aufzeigen.

 

Multitalent Krasniqi sieht es aber nicht nur als seine Aufgabe an, weiterhin dem Boxsport zu dienen, junge Talente zu fördern und benachteiligten Menschen zu helfen. In spannenden Vorträgen erzählt er seinen Zuhörern seine Lebensgeschichte, vom Kind einer Großfamilie im Kosovo bis zum deutschen Boxeuropameister im Schwergewicht. Und zum „deutschen Bildungsboxer“, wie der frühere Bundespräsident Horst Köhler den Mann nannte, der fünf Sprachen spricht und nebenbei staatlich-vereidigter Dolmetscher für die kosovarische Sprache ist. Seine Vorträge faszinieren Zuhörer, Krasniqi steht für unglaubliche Willensstärke und unbändigem Fleiß. Die persönliche Erfolgsgeschichte dieses Mannes, der mit nichts zu uns kam und viel gewann, macht ihn zu einer Figur, die für jede Veranstaltung eine Bereicherung darstellt.