CHRISTIAN MARIA BRANDES,„SCHLECKY SILBERSTEIN“

Deutschlands Blogger Nummer 1, wenn es um Internetphänomene geht

  • Viraler Erfolg ist planbar. Jetzt ins Internet gehen und berühmt werden

 

Weitere Themen nach Vereinbarung bzw. auf Anfrage.

Themen:

Christian Maria Brandes, Künstlername „Schlecky Silberstein“, ist ein deutscher Buch- und Drehbuchautor und bekannter Blogger. 1981 in Vechta geboren wuchs er in Bremen auf und begann nach Schule, Abitur und Grundwehrdienst ein Studium der Betriebswirtschaftslehre in Potsdam. Anschließend arbeitete er als Texter bei der Werbeagentur Scholz & Friends in Berlin. 2010 gründete er seinen Blog „Spiegel Offline“, in dem er Kurioses aus dem Internet sammelt. 2011 benannte er den Blog in „Schlecky Silberstein“ um. Was erst als Projekt für sich selbst und enge Freunde begonnen hat, wird schnell zu einem der meistgelesenen Blogs in Deutschland. Zum Themenspektrum gehören die bizarrsten, lustigsten, kreativsten und manchmal auch verstörende Netzfundstücke genauso wie eigene Produktionen und Projekte.

 

Der freie Comedy-Autor für verschiedene Radio- und Fernsehsendungen, u. a. für das Neo Magazin Royale, freut sich über mehr als 110.000 Facebook-Fans und monatlich über 2,6 Millionen Aufrufe seiner Homepage (Stand: Juli 2016). 2014 gab es eine Nominierung für den Grimme Online Award. Brandes ist ein gefragter Referent in Funk, Fernsehen und Netz, wenn es um die Dynamiken des Internets geht: Denn egal was im Netz passiert, Brandes erklärt, warum das so ist. Auf dem Internetradiosender DetektorFM moderiert er zudem die Schlecky Silberstein Radio Show. 2015 veröffentlichte er im Ullstein Verlag das Buch „Ich kann keine Wurstzipfel essen“ über Spleens, das auf seinem Internetauftritt Spleen24 basiert. Auf diesem können User anonym ihre Eigenarten teilen und sehen, wer vielleicht ähnliche Macken hat. Überdies ist Brandes Gründer des Berliner Autorenbüros Turbokultur, das Konzepte für Werbung, Fernsehen, Komödie oder Digitales liefert.

 

In seinem Marketing-Vortrag „Viraler Erfolg ist planbar. Jetzt ins Internet gehen und berühmt werden“ erklärt er seinen Zuhörern auf seine unverwechselbar humorvolle Art, was im Internet und den sozialen Medien ankommt. Anhand eines erprobten Werkzeugkastens, den jeder – egal ob Unternehmen, Verband oder Einzelperson – mit geringem Aufwand anwenden kann, zeigt er, wie man online seine Botschaften setzen und eine hohe Reichweite erzielen kann.