PROF. DR. BJÖRN BLOCHING

Marketingfachmann und Buchautor

Themen:

  • Data Unser – Wie Kundendaten die Wirtschaft revolutionieren

  • Standortentwicklung im 21. Jahrhundert – Wie Städte und Regionen den Wettbewerb um die besten Köpfe gewinnen

 

Weitere Themen nach Vereinbarung bzw. auf Anfrage.

Prof. Dr. Björn Bloching, geboren 1967 in Hamburg, ist Senior-Partner bei Roland Berger Strategy Consultants, einer der weltweit führenden Strategieberatungen. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen sowie Volkswirtswirtschaftslehre an der Universität Hamburg und promovierte dort über die Konjunkturtheorie. Bei Roland Berger Strategy Consultants verantwortet er das weltweite Geschäft im Bereich Marketing & Vertrieb sowie Handel & Konsumgüter. Neben Markenführung sowie Marketing- und Vertriebsstrategien reichen seine Beratungsschwerpunkte von kreativer Stadtentwicklung über Tourismus bis zu Aufgabenstellungen in Kultur, Bildung und Wissenschaft. Über seine Beratungstätigkeit hinaus engagiert sich Bloching in verschiedenen Gremien. So ist er unter anderem Vorsitzender des Aufsichtsrates der „berufundfamilie GmbH“ der gemeinnützigen Hertie-Stiftung, die maßgeschneiderte und gewinnbringende Lösungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie erstellt, und Mitglied des Aufsichtsrates des Hamburger Thalia-Theaters sowie des Wirtschafts-Freundeskreises des FC St. Pauli.

 

Bloching ist zudem Autor zahlreicher Publikationen, darunter unter anderem „Moment of Truth“– einem viel beachteten Buch über Markenstrategien – sowie dem Business-Bestseller „Data Unser – Wie Kundendaten die Wirtschaft revolutionieren“. Der Umgang mit von Herstellern und Händlern in Märkten massenhaft gesammelten digitalen Daten ist nicht zuletzt dank Facebook und Google in aller Munde und ein viel diskutiertes Thema. Bloching beschäftigt sich in seinen Vorträgen mit der Frage, wie Unternehmen in der neuen Welt des „Big Data“ das Verhalten von Kunden vorhersagen können. Dabei vertritt er die These, dass „Big Data“ Gesellschaft, Politik und Wirtschaft so grundlegend verändern wird, wie der elektrische Strom und das Internet – denn „die Daten von heute sind das Öl von morgen“. Mit seinen Impulsvorträgen liefert er einen wichtigen Anstoß, der zum Nachdenken anregt und den Nerv der Zeit trifft.