PROF. DR. RALF HÖCKER

Rechtsanwalt und Experte für Marken- und Medienrecht

Themen:

  • „Eltern haften für Ihre Kinder“ – Mit populären Rechtsirrtümern aufräumen

  • Welche Verantwortung haben die Medien? – Wo hört die Pressefreiheit auf, wo fängt der Persönlichkeitschutz an?

  • Die Grammatik der (Medien-)Skandale – Wer treibt die Empörungsspirale?

  • Facebook twittert Instagram – Rechtliche Risiken bei der Nutzung sozialer Medien

  • Die eigene Reputation wahren – Wie ich Unternehmen und Mitarbeiter mit den Mitteln des Presserechts schützen kann

 

Weitere Themen nach Vereinbarung bzw. auf Anfrage.

Prof. Dr. Ralf Höcker, geboren 1971 in Köln, gilt als einer der führenden deutschen Presserechtsanwälte, der sich für geschädigte Unternehmen und Persönlichkeiten engagiert.

 

Nach seinem Jurastudium und der Promotion zum Dr. jur. an der Universität Köln absolvierte Höcker am King's College London ein Master-of-Laws-Studium (LL.M.) in Intellectual Property Law. Seine berufliche Karriere startete er als Foreign Lawyer für die Londoner Markenrechtskanzlei Willoughby & Partners, ging anschließend für zweieinhalb Jahre als Rechtsanwalt zu Linklaters Oppenhoff & Rädler und gründete 2003 seine eigene Marken- und Medienrechtskanzlei in Köln. Zu seinen Mandanten zählen deutsche und internationale Unternehmen aus der Pharma-, Sportartikel- und Medienbranche ebenso wie internationale Organisationen. Im Presse- und Medienrecht berät Höcker Unternehmen in Krisensituationen sowie weltweit bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Unterhaltung, Sport und Mode – u. a. Heidi Klum, Felix Magath und Jörg Kachelmann. Er ist zudem Professor für Deutsches und Internationales Marken- und Medienrecht an der Cologne Business School GmbH und Wissenschaftlicher Direktor des dortigen Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet (DIKRI). Zusätzlich lehrt Höcker an der Europäischen Fachhochschule in Brühl die Fächer Handels-, Gesellschafts- und Arbeitsrecht. Der Mitherausgeber der Zeitschrift „Der IP-Rechtsberater“ schreibt zudem als Autor der Kolumne „Fünfte Gewalt“ für das Debattenforum VOCER, das sich als praxisorientierter Think Tank zur Medienkritik definiert.

 

Bekannt wurde Höcker vor allem als Autor der vergnüglichen Bestseller-Reihe „Lexikon der Rechtsirrtümer“: In seinen Büchern entlarvt er den Straftatbestand der „Beamtenbeleidigung“ als ebenso pseudojuristische Legende wie die allseits bekannten Weisheiten „Eltern haften für ihre Kinder“ oder „Für Garderobe keine Haftung“. Auch in Fernseh-Talkshows ist Höcker regelmäßig zu sehen.

 

Trockene Juristerei ist nicht Höckers Ding! In seinen Vorträgen zeigt der Meister seines Faches mit viel Witz und Charme auf, wie sich der Otto-Normal-Bürger im dichten Paragrafendschungel zurechtfinden und wie absurd-unterhaltsam das Fachgebiet der „Rechtsverdreher“ sein kann. Er informiert vergnüglich, informativ und souverän über Rechtsirrtümer und kuriose Fälle aus der Rechtsprechung. Dabei überzeugt er nicht zuletzt durch sein umfassendes Fach- und Branchenwissen.